WEEKLY UPDATE #144: Warum manche Menschen glücklicher und zufriedener wirken als andere


In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement.


gelesen

Du stehst im Stau, das Wetter ist schön, die Musik im Radio ist gut, aber trotzdem bist Du gefangen. Vor Dir, hinter Dir, überall Autos. Und dann gibt es diese Drängler, die meinen, sie müssten schneller vorankommen als alle anderen. So oder so ähnlich verhält es sich oft mit den Menschen, die Joseph Brodsky in seinem Buch beschreibt.

Brodsky, ein Literaturnobelpreisträger, hat uns einen wertvollen Ratschlag hinterlassen: Mach Dir keine großen Gedanken um die Menschen, die Dir das Leben schwer machen wollen. Diese Drängler des Lebens gibt es überall – in Ämtern, in der Nachbarschaft, manchmal sogar in der eigenen Familie. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, anderen das Leben zu erschweren. Aber: Sobald Du sie hinter Dir gelassen hast, gib ihnen keinen Platz mehr in Deinem Kopf.

Je mehr Du Dich über diese Leute ärgerst und über ihre Ungerechtigkeiten sprichst, desto mehr Macht gibst Du ihnen. Du verlängerst ihr Dasein in Deinem Leben, auch wenn sie physisch längst weg sind. Erinnere Dich daran: Diese Menschen hoffen darauf, dass Du weiter über sie sprichst, dass Du ihre Geschichten erzählst und ihre Bedeutung am Leben erhältst. Sie wollen das Echo, nicht nur den Moment.

Jede Minute, die Du damit verbringst, Dich über jemanden zu ärgern, ist eine Minute, die Du besser nutzen könntest. Indem Du diesen Menschen und ihren Taten keine Bedeutung beimisst, entziehst Du ihnen die Energie. Und falls Du das nächste Mal in Versuchung gerätst, Dich über jemanden zu beschweren, denk daran: Je weniger Du über sie sprichst, desto eher verschwinden sie aus Deinem Leben.

Quelle: On Grief and Reason


gedacht

Warum strahlen manche Menschen trotz widriger Umstände so viel Glück und Zufriedenheit aus? Es liegt nicht daran, dass sie mehr Glück haben oder weniger Probleme – es ist die Dankbarkeit, die den Unterschied macht.

Starte Deinen Tag mit einem kleinen Ritual: Du nimmst Dir einen Moment Zeit und überlegst, wofür Du dankbar bist. Es müssen keine großen Dinge sein, oft sind es die kleinen, unscheinbaren Momente, die den Unterschied machen. Vielleicht ist es der Duft von frischem Kaffee am Morgen, das Lächeln eines Fremden auf der Straße oder das beruhigende Geräusch des Regens gegen das Fenster.

Dankbarkeit verändert die Perspektive. Sie lenkt unseren Fokus von dem, was fehlt, hin zu dem, was wir bereits haben. Und das Verrückte daran? Je mehr Du Dich auf diese positiven Aspekte konzentrierst, desto mehr scheinen sie in Dein Leben zu treten. Es ist fast, als würdest Du eine unsichtbare Kraft in Bewegung setzen, die mehr von dem anzieht, wofür Du dankbar bist.

Wissenschaftliche Studien unterstützen diese Beobachtung. Forscher haben herausgefunden, dass Menschen, die regelmäßig Dankbarkeit praktizieren, weniger Stress und Depressionen erleben, erholsamer schlafen und insgesamt glücklicher sind. Dankbarkeit wirkt wie ein Muskel, den Du trainieren kannst – je mehr Du ihn nutzt, desto stärker wird er.

Aber wie kannst Du diese Dankbarkeit in Deinen Alltag integrieren? Hier sind ein paar einfache Ideen:

  1. Dankbarkeitstagebuch: Schreibe jeden Abend drei Dinge auf, für die Du dankbar bist. Es kann etwas sein, das an diesem Tag passiert ist, oder etwas Allgemeines in Deinem Leben.
  2. Dankesbriefe: Schreibe jemandem einen Brief und bedanke Dich für etwas, das diese Person für Dich getan hat. Du wirst überrascht sein, wie gut es sich anfühlt, diese Dankbarkeit zu teilen.
  3. Dankbarkeitsmeditation: Nimm Dir ein paar Minuten Zeit, um Dich hinzusetzen und bewusst über die Dinge nachzudenken, für die Du dankbar bist. Lass dieses Gefühl der Dankbarkeit durch Deinen Körper strömen.

Indem Du diese kleinen Gewohnheiten in Deinen Alltag einbaust, wirst Du feststellen, dass sich Deine Sichtweise verändert. Plötzlich ist Dein Leben nicht mehr von dem bestimmt, was Dir fehlt, sondern von dem, was Du bereits hast. Und das Schönste daran? Diese neue Perspektive bringt eine tiefere, anhaltende Form des Glücks mit sich.

Also, worauf wartest Du noch? Fang heute an, Deine Dankbarkeitsreise zu starten, und entdecke die Magie, die sie mit sich bringt. Ganz nach dem Motto: Nicht glückliche Menschen sind dankbar, sondern dankbare Menschen sind glücklich.


gelernt

Hast Du schon mal eine Voicemail hinterlassen und dabei plötzlich gemerkt, dass Du Dich verhaspelt oder etwas Falsches gesagt hast? In Todd Smiths Buch „Little Things Matter“ habe ich einen wertvollen Tipp gefunden, wie Du eine aufgenommene Voicemail-Nachricht löschen und neu aufnehmen kannst.

Wenn Du bei der Aufnahme Deiner Nachricht merkst, dass etwas schiefgelaufen ist, beende die Nachricht so gut es geht. Drück dann entweder die Sterntaste „*“ oder die Raute-Taste „#“ auf Deinem Telefon. Die meisten Voicemail-Systeme auf Mobiltelefonen werden Dich dann auffordern, die Nachricht zu löschen und eine neue aufzunehmen.

Quelle: Little Things Matter


geschrieben

Aus diesen 5 Gründen solltest Du noch heute einen Unternehmensblog starten

Denkst Du darüber nach, auf Deiner Website einen Unternehmensblog zu integrieren und bist noch unschlüssig, ob sich der Aufwand lohnt?

In diesem Artikel findest Du fünf Gründe, weshalb Du noch heute einen Unternehmensblog starten solltest. Außerdem gebe ich Dir Tipps, wie Du Deinen Unternehmensblog gestalten musst, um Deine Zielgruppe zu erreichen.


WEEKLY UPDATE

Werde produktiver, finde Inspiration und denke kritisch – mit wöchentlichen Einblicken, Zitaten und Empfehlungen – direkt in Deinem Posteingang.

Read more from WEEKLY UPDATE

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement. gelesen Der Autor Gurwinder Bhogal schrieb: Man stellt fest, dass viele Menschen beleidigt sein wollen; Empörung gibt ihnen ein berauschendes Gefühl der moralischen Überlegenheit. Sie wollen so verzweifelt wütend sein, dass sie aktiv nach Provokationen im Internet suchen, Deine Worte absichtlich missinterpretieren und sich sogar einbilden, Du hättest...

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement. gelesen Wir leben in einer Welt des sofortigen Vergnügens. Ob es nun das schnell gelieferte Essen von Lieferando, die ständige Flut neuer Informationen auf 𝕏 (ehemals Twitter) oder das blitzschnelle Erscheinen eines Ubers vor unserer Tür ist – alles ist sofort verfügbar. Doch diese unmittelbare Verfügbarkeit hat ihre Tücken. Freya India, eine...

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement. gelesen Was macht Exzellenz aus? Professor Daniel Chambliss erklärt in seiner Studie „The Mundanity of Excellence“, dass überragende Leistungen nicht das Resultat einer einzigen, außergewöhnlichen Fähigkeit sind. Stattdessen sind es Dutzende kleiner Fähigkeiten und Tätigkeiten, die mühsam erlernt, geübt und perfektioniert wurden. Diese kleinen...